Franziska Schlecht Accessoires.

Design, Herstellung und Vertrieb von handgefertigten Echtlederaccessoires made in Germany.


Handgefertigte Handtaschen aus Deutschland

Wer steht hinter Franziska Schlecht Accessoires? 


Das bin ich, Franziska Schlecht, Gründerin und Namensgeberin von
Franziska Schlecht Accessoires.
 
 

 

Mein Herz schlägt für alles, was kreativ ist.
Die Liebe zum Detail, etwas erschaffen, was von Dauer ist sowie das Gefühl, ein fertiges Accessoire in Händen zu halten – das treibt mich an. 

In Zeiten der Wegwerfgesellschaft habe ich mir zum Ziel gemacht,

Accessoires aus Leder zu entwerfen und herzustellen,
die ein Leben lang glücklich machen.
Deshalb liegt der Fokus nicht nur auf zeitlosem Design ohne viel „Schnickschnack“, sondern auch auf der Verwendung von langlebigem Material und einer qualitativ hochwertigen Verarbeitung. 

Jedes Produkt wird unter höchsten Qualitätsanforderungen von Hand gefertigt. Geleitet von der Liebe zum Handwerk! 

Franziska Schlecht Accessoires sind Produkte aus Leder - handgefertigt in Deutschland. Genauer gesagt, im schönen Nordschwarzwald. 
In meinem kleinen Atelier werden die Produkte in jedem einzelnen Arbeitsschritt, mit viel Liebe zum Detail und höchster Leidenschaft von Hand hergestellt. 

 

Design, Materialauswahl, Fertigung, Verpackung und Versand, Fotografie, Marketing
  – alles liegt in meiner Hand. 

Wie kam es zur Gründung von Franziska Schlecht Accessoires? 


Nähen ist meine Leidenschaft, zu der ich durch die Schule im Alter von ungefähr 10 Jahren gekommen bin. Schon damals war ich fasziniert, von den Möglichkeiten, die ein Stück Stoff bot.

 

Neben der Leidenschaft zum Nähen, pflege ich noch eine andere Vorliebe: Handtaschen, schlicht und chic – meistens aber sehr teuer. 

Not macht erfinderisch: Mangels Budget als Schülerin dachte ich mir im Sommer 2014, dass es auch möglich sein muss, eine Handtasche selbst zu nähen. 
Nach einigen Konstruktionsversuchen hielt ich dann meinen ersten eigenen Schnitt und kurze Zeit später auch die erste selbst genähte Handtasche – aus zusammengesuchten Kunstlederresten - in meiner Hand. Über die Jahre hinweg habe ich dann immer wieder verschiedene Handtaschen aus Leder für den Eigengebrauch genäht, ab und zu auch eine verschenkt, aber mehr wurde daraus nicht. Bis zum Winter 2019. 

Im Rahmen meines Studiums der Innenarchitektur in Kaiserslautern sollte ich im Fach Produktfotografie ein eigens entworfenes Produkt fotografieren. 
Aufgrund verschiedener Umstände entschied ich mich – mehr aus der Not heraus – für eine meiner Handtaschen. 
Ich bekam dafür so viel positive Resonanz, dass ich mich entschieden habe, mehr daraus zu machen.
 
Im Mai 2020 habe ich dann mein Accessoires-Label "Franziska Schlecht Accessoires" gegründet.